Zweite Manga-Box und das Bloxperiment

Nach, ich glaube vier Jahren, habe ich es endlich geschafft, die nächste Manga-Box fertig zu machen… Manga-Box Die 1. Manga-Box lief sehr leicht von der Hand. Es war eine Art Kurzvorstellung zu bestimmten Fragen rund um den Manga-Bereich. Danach hatte ich bereits sieben weitere Themen und schon einen Entwurf, aber irgendwie schlief es weiter ein. Hier also die 2. Manga-Box.

Ich bin andere Entwürfe für die Artikel durchgegangen und habe manches gelöscht. Zum Beispiel habe ich einen zwei Jahre alten Entwurf gehortet, bei dem ich entscheiden wollte, ob ich mir Werke von kontroversen Künstlern ansehen oder anhören kann. Ich entschied mich dazu, nachdem jetzt dieser Weinstein-Skandal war, einfach einen neuen Eintrag für die Medienbio zu machen. Der Entwurf war auch wieder etwas langatmig und verwirrend. :D

Beim Bloggen fällt es mir schwer, über das Level von Notizen hinaus zu kommen. Ich kann schnell Ideen aufschreiben, so schnipselartig, und speichere sie dann in One Note oder irgendwo in einer Box. Das vergesse ich auch an sich nicht. Es ist aber dann etwas anderes, mich an das zu erinnern, was ich alles damit assoziiert hatte. Noch schlimmer ist danach das Formulieren von ganzen Sätzen… mit wenigen Nebensätzen und Fremdwörtern. Die Uni und Wikipedia haben da leider ein bisschen zu stark auf mich eingewirkt.

hat mal etwas abgeschlossen oder so…
a|fiction|esse

Advertisements

Wie ich mit Sensationslust und Skandalen lebe… [Medienbio #9]

Der Zeichner einer meiner Lieblingsmanga stand vor einigen Tagen wegen Kinderpornographie in den Meldungen. Mein Gedanke war: „Das war’s! Wenn das in Japan jetzt auch anfängt, dann war’s das!„. In der Zeit, wo in Hollywood fleißig Namen im Zusammenhang mit sexuellen Übergriffen und Belästigungen genannt werden, war der Name Nobuhiro Watsuki so ungewohnt. All die Skandale um Lügen, Sex und Macht sind schwierig für das eigene Gewissen.

 

Nachrichten über Idole und die Großen

Die „Sensation“ bekam ich in den Nachrichten mit. Eine negative Form von Sensation. Wer erinnert sich an Michael Jackson und seine immerhin zwei Prozesse wegen dem Verdacht auf Kindesmissbrauch? Ich war damals selbst ein Kind, als er zum ersten Mal angeklagt wurde. Wie viele bin ich mit ihm aufgewachsen und konnte es zunächst nicht glauben. Es war das erste Mal, dass mich ein Sensationsskandal mitgenommen hat. Auch beim zweiten Prozess wollte ich das Urteil abwarten. Das riesige Aufgebot des Jackson-Klans fand ich auch immer abschreckend und nicht glaubwürdig. Da waren aber auch die  Gegenargumente von der schweren Kindheit, der Geldgier der Familien und den wohltätigen Absichten von Michael. Das Bild, was ich sah, war ein fragiler kränklicher Mann, der verwirrt gewesen sein muss. Nach dem Freispruch blieb für mich alles gleich.Weiterlesen »

Wie lang sind 5 Minuten wirklich?

oder

Warum ich nicht kürzen mag…

Kurz und knapp war eigentlich immer etwas für mich. Ich habe in der Schule zwar häufig länger gebraucht, wurde aber schnell ein Anhänger von knappen Stichpunkten. An der Uni hieß es plötzlich, Ein-Wort-Stichpunkte seien ein No-No! Da kam von mir nur ein: „Echt? Mist!“.

Anders ist es beim Bloggen oder den Kurzgeschichten. Ich bin vermutlich vom Schlag J. R. R. Tolkien. Wenn es nach mir ginge und ich etwas eloquenter wäre, gäbe es bei mir Beschreibungen zu jeder Handbewegung, Grimasse und Ähms aus meiner Umgebung. Dann wäre es nicht nur „Sailor Moon, die Review„, sondern „Sailor Moon, Review zum Opening (Teil 1)“ usw.Weiterlesen »