Berlin: 22.06.-02.07. Anime Berlin-Festival!

Das Anime Berlin-Festival läuft vom 22. Juni bis 2. Juli im Kino Babylon in Berlin. Dieses Jahr ist das Motto „100 Jahre Anime“. Es werden Animes und Realfilme vom letzten Jahr gezeigt, unter anderem von Makoto Shinkai, zu „Death Note“, „Ghost in the Shell“, „Detektiv Conan“ und „Akira“. Es gibt einen Synchronisationsworkshop, eine Ausstellung, ein Sailormoon-Special und auch […]

„Mr. Bill“ und das Bildungswesen (Teil 2)

Heute findet in mehr als 500 Städten der March for Science statt. Am Tag der Erde. Gewidmet ist die Demonstration Menschen, die für die Bedeutung der Wissenschaft als Erbe der Aufklärung eintreten und gegen Ignoranz, welche auch vor Staatspräsidenten nicht halt macht. Impfgegner, Kreationisten, Truther und Klimawandelskeptiker sind mit der Wissenschaft uneinig. Die Wissenschaft leidet an einem Imageverlust, schon wieder. Der Blick wandert ins Bildungssystem, wo wissenschaftliches Verständnis, kritisches Denken und Kreativität gelehrt werden soll.

Denn für gute Noten lohnt sich das Lernen…

Vorfreude auf den ersten Schultag. Als die „Großen“ den Kindergarten verließen und die Zeit nicht schnell genug herum war. Meine Mutter wies mich an, den Rücken gerade zu halten, nach vorne zu schauen und die Arme aufeinander zu legen. So liefe es mit der Konzentration besser. Ich freute mich auf Formeln wie aus dem Fernsehen. Endlich würde ich lesen und schreiben lernen.

Zweite Klasse. Langeweile. In den Pausen kein Bock zum Aufstehen. Den Hausaufgaben nur fünf Minuten gewidmet. Es zählte eh nur ein Halbjahr. So geht also Lernen? Wieder wurden die Ausflüge zum Highlight. Als ich in die Oberschule kam, war selbst das nicht mehr der Renner. Im Studium nur noch Notendruck. Hinauszugehen war einfach nicht mehr attraktiv für mich. Statt wie Mr. Bill seine Schüler mit seinem Lehrstoff zu bezaubern, erinnerte das Studium an schlechte Schultage.

Don’t stay in School“ war ein Video von boyindaband, das ich über die Fine Brothers fand. In einer kleinen Zusammenfassung fragte er sich, was wir uns wahrscheinlich alle gefragt haben: Wie kommt es, dass wir in der Schule nichts über Steuern lernen? Problematisch, weil ich mich daran erinnere, wie wir schon in der Grundschule den Lehrplan hinterfragten. Noch problematischer, wenn ich bedenke, dass sich das Schulsystem seit Jahrhunderten kaum geändert zu haben scheint.


v.l.n.r.: Periodensystem deutscher Städte des March for Science 2017 (© Science March auf flickr) und boyindaband (© davebiab.tumblr.com)

Weiterlesen »

Fazit Anime Berlin-Festival (2016)

Am Anfang war das Problem. Das 1. Anime Berlin-Festival fand vom 4. bis 14. August 2016 im Kino Babylon in Berlin statt. Ich erfuhr davon über Facebook. Natürlich freute ich mich, denn endlich musste ich nicht allzu weit fahren und konnte damit acht von geplanten elf Veranstaltungen besuchen. Das Programm wurde von Kino spät online gestellt, Facebook war schneller. Ich weiß aber, dass es auch Zeitschriften und Onlineportale als Werbepartner gab. Auf animexx und Kazé schaue ich nicht oft. Kazé hat aber auch erst zwei Tage vorher davon gesprochen.

Das Werbeposter war untypisch für Anime. Nach meinem ersten Besuch am zweiten Festivaltag , ist es mir im Bahnhof nahe des Kinos aufgefallen. Ansonsten habe ich es nur auf der Kinoseite gesehen. Es zeigt die beinespreizende Protagonistin aus „Die Tragödie der Belladonna“ von Eiichi Yamamoto, einem feministischen Anime aus en 70ern. Worauf sie sitzt, erkannte ich erst, nachdem ich den Film gesehen hatte… Normalerweise springe ich fast, sobald ich Kulleraugen von Mangafiguren sehe. An diesem Poster wäre ich ständig vorbeigelaufen, solange ich nicht die Schrift gelesen hätte. In fast allen Vorstellungen, die ich gesehen habe, war wenig los. Ich kam allerdings fast nur zu den Abendvorstellungen. Vor Ort selbst war genug Material da, um sich zu informieren und Werbung zu machen.Weiterlesen »