Update: Reddit: Alter, was?

Ich bin gegen Hexenjagd, aber was ich heute über Reddit erfuhr, ließ mich mehr als nur verwundert zurück. Reddit ist eine Internetplattform, die sich selbst als die Startseite des Internets bezeichnet. Nutzer nehmen an einer mehrdimensionalen Kommunikations- und Bewertungsstruktur teil. Es sind Foren, die miteinander vernetzt sind und doch fühlt es sich wesentlich moderner als ein typisches Forum an. Es gibt viele Nutzer und in den letzten Jahren nahm die Beliebtheit der Seite dank Youtubevideos zu.

Nun erfuhr ich, dass ein neuer Administrator für Reddit eingestellt wurde. Ihr Name ist Aimee Knight, geboren Ashton Challenor (geändet zu Aimee Challenor). Zuerst nahm ich an, dass es ein Witz sei. Aimees Gesicht kam mir bekannt vor und passt zu den unendlichen Vorlagen an Memes über Feminismus, Political Correctness und SJWs. In meiner Faulheit schaute ich den Namen auf Yt nach und war entsetzt; Aimee existiert tatsächlich. Darüber hinaus existiert der problematische familiäre Hintergrund.

Warum steht Reddit nebst Aimee Knight in der Kritik? Aimee, eine ehemalige Politikerin aus Großbritannien, hat einen verurteilten schwerpädophilen Vater, dem sie in ihrer damaligen politischen Karriere unter die Arme greifen wollte. Sie bot ihm einen Posten in der Parteiarbeit während der Wahl. Die Parteimitglieder fanden heraus, dass der Vater zu 20 Jahren Gefängnis für die Entführung, Vergewaltigung und Misshandlung eines zehnjährigen Mädchens verurteilt wurde. Aimee trat zurück, wurde aber zusätzlich aus der Partei gebannt. Die Verhältnisse in ihrer Familie lassen Freiraum für weitere Spekulationen zum Vater sowie zur Mutter.

Weiterlesen »

Wählen und Kritisieren II

Wieso findet sich Rassismus auf einem Hobbyblog wieder?

Da bin ich wieder. Habe weiter nichts gefunden, was so perfekt ist wie die Mathematik. Mathe, wo es nur „richtig“ und „falsch“ gibt. Noch immer keine Antwort darauf gefunden, warum Kritik grundsätzlich schlecht sein muss. Die letzten Tage, eigentlich Jahre, haben dennoch einen merkwürdigen Geschmack des Kritisierens hinterlassen…

Dieses Mal geht es um Social Media, Presse und den Umgang mit den USA. Scheut ihr euch vor diesem Thema? Ich nicht. Muss ich dazu etwas sagen? Definitiv Nein. Man duldet keinen Rassismus, nur weil man schweigt. Das übrigens von einer Person, die mit Rassismus Erfahrungen gemacht hat.Weiterlesen »

Umbrüche (Isolierstation, JustKidding, RBTV)

Es gibt eine Menge Leute, die an ‚Zeichen‘ glauben. Ich zähle mich oft dazu. Zwar glaube ich nicht an Wunder oder Schicksal, aber manche Sachen laufen einfach zu gut, um wahr zu sein. Als ich von einer Bekannten eine Wahrsagerei bekam, erhielt ich die wohl passendste Aussage überhaupt: Aufbruch. Beruflich und privat möchte ich zu lange die Dinge ändern und im letzten halben Jahr juckte es mir immer wieder in den Fingern.

Interessant finde ich, wie ich diesen ‚roten Faden‘ andererorts wiedererkenne. Kurz zur Wiederholung: Manche Leute glauben an ‚Zeichen‘. Meine Lieblingsformate im Internet machen einen Wandel durch. Im wahrscheinlich schlechten Sinne.

Isloierstation SpotifyZunächst ist da der Youtube-Podcast „Isolierstation“ („Die Mutter, deren Schwester mit investigativem Journalismus Beischlaf verübte„). Launisch, zynisch, albern. Das war Keoma02. Mit einer ernsten Erkrankung und der unterhalterischen Hauptlast auf der Schulter aus Mangel an angenehmen Gesprächsgästen, zog sich Keoma02 immer mehr aus dem achtjährigen Podcast zurück. Musiker Bengt ist zuvor wegen anderen Interessen ausgestiegen. Der Frankster holte sich einen jungen Kollegen vom Youtube-Ensemble „Applewar Pictures„, die tatsächlich nach vielen Jahren wieder neue Inhalte posten. Der Kollege hat zwar intellektuell viel drauf, doch Sympathiepunkte konnte ich ihm nie geben. Dabei war er sehr engagiert.
Weiterlesen »