Lebensstile

Eine Randinformation zu Beginn: Dieser Beitrag ist gelb-blau am linken Rand. Macht mit dieser Information, was ihr wollt.

Ich bin jetzt häufiger dem Wort „Lifestyle“ begegnet und kann es trotzdem nicht verstehen. Es entspricht wahrscheinlich nicht ganz dem Begriff „Lebensstil“. Unter „Lifestyle“ verstehe ich typischen Mädchenkram, weil yo soy weiblich, und für die Herren natürlich eine „GQ“-Version. Mädchenkram hat mich schon lange nicht mehr interessiert, sehr zum Schrecken meiner Familie. Bei mir gab es maximal die „Bravo“.

Nun höre ich das Wort „Lifestyle“ mit unterschiedlichen Bildern ausgeschmückt. Oft geht es Schminke, Deko, Mode aber auch Bloggen, Vloggen, DJing, Quatschen oder Poppen. Vielleicht steckt dahinter so viel wie hinter der „Konzeptkunst“ oder „Social Media Management“, nämlich nichts besonderes.

Wie kann ich nur wieder so verachtenswert schreiben? Ja, mein Gott, in meinem Leben meide ich Anglizismen so gut es geht. Ich steh lieber auf französisch. Sprache ist so eine Sache, eine eigene Philosophie. Wöchentlich verbringe ich mindestens 10 Stunden mit vier weiteren Sprachen… neben dem Englisch. Einmal im Jahr versuche ich an einem Sprachkurs teilzunehmen, wie immer ohne Erfolg. Der Versuch entscheidet nicht. Mundart heißt für mich „Dialekt“ und wird offen zelebriert, nur die Region ist noch nicht ganz klar.

Ebenfalls bekannt ist der Begriff „Lebensführung“. Das ist schon ganz anders vom Klang her. So… beamtendeutschlich. Wo es um die Gelder geht.

Ich habe die meiste Zeit meines Lebens in Bildungseinrichtungen abgesessen. Gerne bin ich abgelenkt und dennoch interessiert. Immer wieder bin ich von Studenten umgeben und klau mir Vorlesungsfolien aus dem Moodles. Im Studium habe ich für Bücher wenig ausgegeben, ich habe die Bibliotheksbücher gehortet. Es sollte billig bleiben. Obwohl ich sehr gut im Sparen bin, gebe ich ungern Geld aus. Das lege ich aufs Konto und freue mich aufs überübermorgen.

Wenn man versucht, mich modisch zu beraten, werde ich rabiat. Ich könnte mir teure Kleidung kaufen, aber die ist mir oft zu zerrissen und ausgewaschen. Einmal im Jahr gibt es vielleicht ein Oberteil oder eine Hose. Meinen Füßen gönne ich nichts.

Schlafen ist auch relativ. Ich meine, ich könnte meinem Körper mehr Ruhe gönnen. Aber es passiert halt so viel im netz, auch wenn ich jeden Tag meine Zeit mit etwa 6 Internetseiten verbringe. Wenn mir etwas gefällt, speichere ich es ab, alphabetisch sortiert und mache auch Werbung. Technik war schon immer eine Sache, die begeistert. Nur die Strahlung ist blöd, dagegen hilft alter Krimskrams wie da alte Nokia Handy und… keine weiteren Geräte? Abgesehen vom Laptop. Ich bin altmodisch-modern mobil. Gegen die Strahlung nutze ich natürlich eine Software (f.lux). Mit mittlerweile 5-6 Stunden und viel Zeit vor Bildschirmen, pflege ich meine gequollenen Augen und das Suchtpotenzial zu schätzen.

Bei mir gibt es keinen Kaffee. Tee oder Wasser schon eher. Natürlich keine Milch, weil, hallo, Kühe und so. Halbökos trinken keine Milch, essen keine Eier, nur ab und zu. Ab und zu. Na ja, obwohl, Milch mir nicht gut tut. Ich gehöre natürlich wie viele zu den Leuten mit Milchunverträglichkeit. Allergietests habe ich gemacht und führe natürlich einen eigenen Allergiepass, wer hat den nicht im letzten Jahrhundert gehabt?

Bedeutet Lifestyle denn, dass andere einfach dazukommen können und sagen, sie machen genau das gleiche? Das endet doch nur wieder mit neuen Namen und angeblich neuen Bewegungen. Ungefähr wie wenn die Technoszene kreativ wird. Meinen Lebensstil könnte ich gar nicht in Worte fassen. Das machen dafür meine Eltern.

Oder was, wenn mit dem Wort abstoßende Verhaltensweisen verteidigt und angepriesen werden sollen? So ein Präsident führt ja mit jeder Amtshandlung auch nur aus, was dem Lebensstil eines Präsidenten entspricht. Gehobene Klasse, freudige Entscheidungen. Im Grunde gilt das gleiche für die Hacker-Szene.

Grün.
a|fiction|esse

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s