#Sprich 18 – Tod, Kreislauf

Weihnachten vorbei. Es war eines der ruhigsten Male. Wirklich entspannt! Zwei Familienmitglieder haben sich quasi selbst ausgeladen. Richtig friedlich. Und ich konnte meine Zeit allein verbringen.

Blöd nur, wenn einer der Abwesenden die eigene Oma ist. Sie war besorgt, kam später unangekündigt. Mit Geschenken, obwohl anders ausgemacht. Auf Konflikte wollte sie nicht eingehen. Da saß sie endlich am Tisch und es kamen komische Themen auf. Alter, Krankheit, Tod. Sie knapp über 70, kein Alter. Aber das war für sie bestimmt unangenehm. Vor allem, weil es immer das letzte Mal sein kann…

Das machte mich schon nachdenklich. Ich würde gerne mehr für meine Oma machen, aber sie isoliert sich zu gerne von anderen Senioren und Familien mit Kindern gehen schon gar nicht. Allein unterwegs sein kann sie nicht. Hobbys hat sie auch nicht. Geld schon gar nicht, nur zum Paffen. Wenn ich mit ihr weg bin, konzentriert sich auf Raucherpausen, Toilettengänge (vorsichtshalber) oder darauf, mir etwas zu kaufen. Es ist schwer erträglich mit ihr. Deswegen stand ich die Feiertage, als sie sich abgemeldet hat, auch erstmal nicht traurig da.

Trotzdem musste ich nachdenken. Es gibt noch die anderen Großeltern, weiter weg. Die sind 10 Jahre älter. Was sollen die bitteschön machen? Weihnachten ist so eine Gefühlsduselei, extra für Werktätige. Dabei gibt es Tage en masse. Vielleicht sind diese Feste doch zu etwas nütze, auch wenn meine Familie nicht religiös ist.

Heute kam der Schock. Ein Bekannter ist gestorben, kaum so alt wie mein Vater. Ich habe vage Erinnerungen an ihn, aber er war immer nett. Seine Familie hatte es nicht leicht mit ihm, doch nach 25 Jahren vertrugen sich selbst er und seine Ex-Frau wieder. Das neue Enkelkind gerade geboren, es war Weihnachten und dann stirbt er einfach. Mein erster Gedanke war: „Wundert mich nicht (bei dem Lebensstil)!“. Dann wurde ich doch wehmütig und musste an meinen Vater denken, der in letzter Zeit sehr oft vom Wunder der Geburt fasziniert ist… als sollte mir das irgendwas sagen.

Wie schnell man durch eine neue Generation weggedrückt werden kann… Kein Wunder, wenn junge Singles heutzutage solche Panik kriegen und kinderlos bleiben wollen.

…schweigend…
a|fiction|esse

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s