Sprich #11

Die Enttäuschung des Tages: „Saint Young Men“

Ich bin gerade wieder 16 und habe mir sehr viele Manga ins Zimmer gestellt. Der letzte Band, den ich aber gekauft habe, war Saint Young Men (Bd. 1) von Hikaru Nakamura. Auf dem Anime-Festival von Peppermint Anime hatte ich mir ja den Film angesehen und fand es nicht so übel. Mir war klar, dass es nicht die witzigste Comedy ist und dass durch das Übersetzen vermutlich viel verloren geht, aber dass der Manga so schnarchig wird…

Momentan lese ich den dritten Band – einfach, weil ich es kann – und wollte daraufhin den ersten lesen – einfach, weil ich es kann. Es ist aber weder gut genug für ein Review noch für eine weitere Investition. Leider nichts, dabei gefällt mir das Konzept so gut. Hach.

P.S.: Außerdem steht auch Fables (Vertigo) auf der Kippe. Ich weiß nicht, ob ich mir die restlichen Bände geben möchte.

Wird wieder Zeit für „Jimmy Corrigan“ und „Billy Bat“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s