Bye bye, Hayao Miyazaki

Heute ist der Kinostart von „Wie der Wind sich hebt“ (2013). Der Film wird im Rahmen des „Studio Ghibli Film Festival“ (s. ≠ Aktuelles) in ausgewählten deutschen Kinos gezeigt. Ich empfehle früh ins Kino zu gehen, da Animes früh aus den Kinoprogrammen genommen werden. Der Wert der Arbeit ist auch von euch abhängig!

Somit endet offiziell die Ära Hayao Miyazakis.

Hayao Miyazaki Vektorgrafik
© Hayao Miyazaki
von warlock1291 auf deviantart

 

Hier ist eine Liste seiner Spielfilme (nur Regie und/oder Drehbuch) aus der Ghibli-Zeit.

  1. „Nausicaä aus dem Tal der Winde“ (1984)
  2. „Das Schloss im Himmel“ (1986)
  3. „Mein Nachbar Totoro“ (1988)
  4. „Kikis kleiner Lieferservice“ (1989)
  5. „Porco Rosso“ (1992)
  6. „Stimme des Herzens“ (1995, Regie: Y. Kondo)
  7. „Prinzessin Mononoke“ (1997)
  8. „Chihiros Reise ins Zauberland“ (2001)
  9. „Das wandelnde Schloss“ (2004)
  10. „Ponyo – Das große Abenteuer am Meer“ (2008)
  11. „Arrietty – Die wundersame Welt der Borger“ (2010, Regie: H. Yonebayashi)
  12. „Der Mohnblumenberg“ (2011, Regie: G. Miyazaki)
  13. Und zum Schluss: „Wie der Wind sich hebt“ (2013)

Es ist die Magie, die Sehnsucht nach Märchen und Abentuer, die mich mitrissen. Starke Mädchenheldinnen, die Verbindung zur Natur. Ein Einblick in japanische Mythen und Traditionen. Miyazaki hat viel zum Erfolg des Studios beigetragen. Kennt man Anime, kennt man Ghibli. Er wird sich sicherlich weiterhin im Hintergrund bemerkbar machen, ohne anderen wie seinem Sohn Goro den Ruhm zu stehlen. In besonderer Erinnerung werden mir „Das wandelnde Schloss“ und „Chihiros Reise ins Zauberland“ bleiben. Ich habe mittlerweile etwa die Hälfte seiner Filme gesehen und bin auch Fan anderer Ghiblifilme, aber diese beiden Filme besitzen dieses spezielle Maß an Klasse und Kreativität. Es ist nur ein kleines Spektrum von dem, was Animationsfilme so alles bereit stellen können. Miyazaki hätte sich kein geeigneteres Medium suchen können.

Ich hoffe, dass er noch lange seine Ideen in die neuen Filme einfließen lässt. Trauer muss nicht sein! Eine Legende geht und eine andere kommt nach.


Ein deutschsprachiger Fanblog zum Studio Ghibli: www.ghibliworld.de

Advertisements

Ein Gedanke zu “Bye bye, Hayao Miyazaki

  1. Ich weiß nur wenig über Manga und Anime. Habe Blame! gelesen und Ghost in the Shell verschlungen. Aber Miyazaki ist selbst mir ein Begriff und ich habe bis auf die letzten vier alle seiner Filme in deiner Liste gesehen.
    Jeder einzelne entfaltet eine unwiderstehliche Magie.

    Gruß, ml

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s