typische Convention, Verkäufer, Markt

Über Manga-Conventions: Regeln und Etiquette (Teil 2)

Der zweite Teil zum Thema Manga-Con. In diesem geht es besonders um die Etiquette. (Alle wichtigen Links findest du unten.)

Sobald du auf eine Manga-Convention gehst…
… gibt es Regeln, an die du dich halten musst!

Jede Convention hat Sicherheitsstandards. Einige sind als Regeln für die Öffentlichkeit gut sichtbar in Mitnahmeheften, an Wänden und Türen des Gebäudes und im Internet veröffentlicht.

Soul Calibur - Girl Fight
Zwei Cosplayer posieren vor der Kamera (Sakura-Con, USA). Das Schwert wird abgestumpft bzw. nach den offiziellen Regeln der Convention manipuliert.

Wichtige Regeln sind beispielsweise:

Keine echten Waffen und nur unterhalb einer bestimmten Größe!

Denn ein Cosplayer hat nicht selten Waffen bei sich

Jeder ist für seine Sachen selbst verantwortlich!

Wenn man sie liegen lässt oder nicht aufpasst

Verzicht auf Drogen und Rücksicht gegenüber Minderjährigen!

Das heißt, kein Alkohol, kein Cannabis, usw. Auch Rauchen ist in den Gebäuden verboten. Minderjährigen werden bestimmte Angebote nicht zugänglich gemacht. Außerdem gibt es manchmal Sperrzeiten für sie, sodass sie sogar ab einer bestimmten Uhrzeit nach Hause gehen müssen.

Ich erinnere mich v.a. an die Regel für die Minderjährigen. Als ich noch nicht 18 war, wollte ich mir einen der Filmräume ansehen. Da es schon spät war, liefen einige 18+-Serien.
Ich durfte nicht hinein. Einige Jahre später, nun Mitte 20, darf ich immer noch nicht hinein. Denn ich sehe zu jung aus, kann jedoch immerhin einen Personalausweis vorzeigen. ;)

Die ungeschriebenen Regeln, Sitten und Gebräuche
Ich empfehle dringend, sich vor dem Besuch einer Con Gedanken zu machen, was man sich dort ansehen möchte! Ein Veranstaltungstag am Wochenende bietet häufig die interessantesten Angebote, ist aber gerade samstags überfüllt. Auf der MMC und AniMaCo kann man samstags auf der Händlermeile nur wenige Schritte gehen, so eng ist es. An Essen ist oft nicht mehr zu denken. Einmal stand ich fast eine Stunde an der Hauptausgabestelle an!

15 ungeschriebene Regeln der Conetiquette

  1. Lies dir durch, worum es sich bei der Veranstaltung handelt! Gelegentlich findet man auch Videos dazu. Mit falschen Erwartungen wirst du nur enttäuscht. Probiere anfangs kleine Cons aus, um nicht den Schock deines Lebens zu bekommen! Es sind Veranstaltungen für Massen. Wer so etwas nicht gewohnt ist, wird schnell frustriert sein. Frustrierte Teilnehmer sind die schlimmsten.
  2. Besorge dir ein Zimmer! Vielleicht etwa sechs Monate vorher (mit dem Ticket zusammen), je nachdem wie klein die Stadt ist. Es bietet sich an, sich eine Reisegruppe zu besorgen. Die Zimmer sind häufig schnell ausgebucht und dementsprechend kann es für eine Person allein teuer werden. Nur so als Tipp…
  3. Lasst kleine Kinder zu Hause!!! Haustiere sind auf Conventions verboten. Kleine Kinder aber nicht. Das Problem ist, dass einige Eltern die Gefahr der Masse unterschätzen und glauben, ihre Kleinkinder würden genug zum Beschäftigen finden. Letztes Mal auf der AniMaCo sah ich eine junge Mutter, die sich mit ihrem Baby auf der Brust durch die Menge schob. An einer anderen Ecke versuchte es eine Mutter mit dem Kinderwagen. Ich kann nur warnen: Es ist laut, eng und z.T. stickig. Wollt ihr das euren Kindern antun?
  4. Mach dir einen Zeitplan! Dann weißt du, wann du wohin gehen kannst, wann du los musst und was dich erwartet. In den Conventionheften der Veranstalter stehen Programme und Wegpläne der einzelnen Räume, aber du solltest dich damit trotzdem auseinandersetzen!
  5. Sei ausgeschlafen! Je nach Convention kann es verdammt voll und unsicher werden (Diebstahl). Wenn du auf einer Con schläfst oder kurz abgelenkt sein wirst, bitte jemanden darum, auf deine Sachen aufzupassen! Such die Wegbeschreibung nach Plätzen zum Ausruhen ab und geh dort zum Schlafen hin. Manchmal gibt es Ruheräume mit Helfern, die aufpassen.
  6. Trinke und esse, bevor du hineingehst! Ich nehme mir immer Kleinigkeiten für den Fall der Fälle mit, aber der Rücken hält so etwas nicht allzu lange aus. Über ein gutes Frühstück und später Abendessen geht nichts! Gehst du im Hochsommer auf eine Con, stell dir den Wecker, um mehrmals am Tag zu trinken.
  7. Auf der Con daran denken, dass Toiletten immer besetzt oder verstopft sind! Achte also auf alles, was du in dich hineinfrisst…
  8. Cosplay gehört mittlerweile zum guten Ton, es ist aber keine Pflicht! Du kannst dich dem Kostümwahnsinn auch widersetzen. Nicht angebracht ist es aber, sich über Cosplayer lustig zu machen oder sie in einer respektlosen Position zu fotografieren. Dazu gehört nicht nur das Fotografieren von sehr intimen Körperteilen, sondern auch Situationen wie das Essen oder Schlafen!
  9. Sei auch anderen gegenüber respektvoll, insbesondere den Helfern und Ehrengästen. Dazu gehört, dass man Bitten höflich herüberbringt und nicht als Beschwerden oder Befehle (Als ehemaliger Helfer weiß ich, wovon ich rede…)! Außerdem solltest du im Falle eines Con-Hons (leeres Notizbuch zum Hineinmalen und Austauschen), dein Con-Hon nicht einfach so hinwerfen und gleich wieder gehen. Die Ehrengäste nehmen sich viel Zeit für ihre Fans und haben auch ein Interesse daran, wie Menschen und nicht wie Maschinen behandelt zu werden. Auch Drängeln ist nervig!
  10. Hygiene ist angebracht! Bitte vorher Duschen und Zähne putzen! Deos im Sommer, auch keine schlechte Idee. Die meisten Leute haben das getan. Manchmal wird man aber doch überrascht…
  11. Freundschaften sollten ungezwungen entstehen. Dieser Punkt klingt etwas seltsam. Wobei die Punkte zuvor sicherlich nicht viel anders klingen. Ich habe auch in den Jahren noch nie diese Art der Erfahrung gemacht, habe aber von einigen wenigen komischen Leuten gehört. Es ist so, dass eine Manga-Con für die Teilnehmer eine Chance bietet, andere Menschen kennen zu lernen. Einige sind sehr schüchtern oder sagen wir mal komisch, möchten aber gerne neue Leute kennen lernen. Deswegen gibt es z.B. die Teilnehmerlisten in den Workshops, um sich auf Plattformen wie Animexx wiederzufinden. Oder die oben genannten Con-Hons. Seltener gibt es aber Leute, mit denen man nicht richtig umzugehen weiß. Erkennbar ist seltsames Verhalten nicht am Aussehen einer Person! Wenn dir jemand trotzdem seltsam erscheint oder sogar gefährlich, wende dich bitte an die Security. Außerdem bietet es sich an, sich mit anderen Teilnehmern auszutauschen. Solche Dinge sprechen sich trotz vieler Besucher herum.
  12. Geh mit allen Gegenständen vorsichtig um! Ein Punkt, der mich gelegentlich aufregt, ist der Umgang mit der Ware auf den Händlertischen. Die Händler bieten viel und viele tun sich die Händlermeile in wenigen Minuten an, statt das ganze zu verteilen. Als ich einmal an einem Händlertisch ausgeholfen hatte, wurden die Figuren regelrecht auf einen anderen Platz geschoben. Beim Bring&Buy (Second Hand-Ware der Conteilnehmer, wofür man erst bei erfolgreichen Verkauf Geld bekommt!), werden die Sachen auch übereinander geworfen. Es soll nicht danach klingen als hätte man die Produkte zerrupft oder bekleckert, aber manchmal ist man doch enttäuscht, weil die Sachen leicht benutzt aussehen. Das kann man sich auch sparen!!!
  13. Nimm dir vorher Taschen mit! Es ist nicht davon auszugehen, dass die Händler für jeden Tragetaschen bereitstellen können. Die Taschen gehen schnell aus, weil niemand selbst etwas zum Tragen mitbringt. Sieh also zu, wie du deine Waren transportierst!
  14. Kostenlos heißt nicht, dass du einfach so alles wegnehmen kannst. Auch so sollte man nicht einfach zugreifen, ohne vorher Interesse für einen Aussteller oder Händler zu zeigen. Übrigens freuen sich die Leute über ein kurzes „Hallo“. Wenn du Hunger hast, dann hole dir Essen! Wenn du Gutscheine willst, dann kaufe später auch etwas!
  15. Gruppen suchen sich häufig dort Plätze zum Sitzen, wo sie schön die Wege blockieren können. Sitzt bitte also nicht auf den Treppen, im Eingang von Räumen oder Hallen oder im Essensbereich, wenn ihr bereits fertig gegessen habt! Und nehmt verdammt nochmal euren Müll mit!!!

Die Atmosphäre auf einer Manga-Con. Es ist eine Großveranstaltung mit allem, was dazu gehört. Nur eventuell etwas bunter. Was mir aber an Mangafans immer gefiel, war die Offenheit für Neues. Ich würde nicht behaupten, dass sie toleranter wären als andere. Wenn dann vielleicht leicht alternativ, aber an sich eigentlich insgesamt so bunt wie der Rest der Bevölkerung. Es sind dort eine Menge Freaks unterwegs, aber sie werden aufgenommen und akzeptiert. Auch der Umgang mit den Veranstaltern und Ehrengästen ist sehr familiär. Man tauscht gerne Komplimente für das Zeichentalent oder das Cosplay aus. Es werden dort sehr viele Kontaktdaten ausgetauscht. Einige Teilnehmer sind sehr jung geblieben und etwas hyperaktiv. Das ist aber im Manga- und Animebereich normal. Wer sich freut, kann es damit mal etwas übertreiben. Das bedeutet aber nicht, dass diese Personen verrückt sind.

Man kann trotz der vielen Leute Spaß haben. Egal ob mit anderen oder allein. Damit diese gute Atmosphäre erhalten bleibt, halte dich bitte an die Regeln oder bleib zu Hause!

IMG_0189M2
Umarmungen zum Mitnehmen. Auf Conventions kann man Teilnehmer mit „Free hugs“-Schildern sehen. Wer möchte, kann zu ihnen gehen und sich umarmen lassen. Die Teilnehmer wählen sich natürlich aus, ob sie die Umarmung bei jedem durchführen möchten. Der Cosplayer in der Mitte bietet sogar einen Kuss an. Allerdings nur für Teilnehmerinnen! (Otakuthon, Kanada)

Mehr Infos:
MMC (Mega Manga Convention, seit 2002)
Berlin, Fontanehaus (Märkisches Viertel)
2013: 4.-6. Oktober
http://mmc.mmc-berlin.com/news.php

AniMaCo (Anime- und Manga-Convention, seit 2004)
Berlin, Fontanehaus (Märkisches Viertel)
2014: 24.-26. Oktober
https://www.animaco.de/

Wikipediaartikel zum Thema Anime-Conventions
http://de.wikipedia.org/wiki/Anime-Convention


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s